22 Kommentare zu „Band 1 ist da!

  1. Ich freu mich auf wunderbare fiktive Stunden an der Nordsee dieses Wochenende hab ich endlich Zeit zum Lesen.. Hurra

  2. Ich hab ihn in 2 Tagen gelesen, war wieder völlig gefangen von der Geschichte und jetzt muss ich noch bis nächstes Jahr warten, bis es weiter geht 😀 Wieder eine wunderbare Geschichte und ein erfreuliches Wiedersehen mit alten Bekannten von der Ostsee 🙂 Da wird wohl die Ostsee-Trilogie nochmal überbrücken müssen 😉
    Vielen Dank!!!

  3. Lese gerade den ersten Band der Ostsee Trilogie und bin einfach nur verzaubert!!! Freu mich schon auf Band 2 und 3!!! Aber auch besonders auf die neue Nordsee Trilogie, vor allem weil die Geschichte auf Amrum spielt!!!
    Liebe Grüße von einer neuen Leserin aus dem Erzgebirge!!!

    Anett

  4. Liebe Patricia,
    leider hab ich heute morgen “ Wenn die Wellen leuchten“ zu Ende gelesen.
    Ich kann nur sagen: faszinierend und herzberührend.
    Auf den nächsten Sommer freu ich mich …ein weiterer Band.
    Auch bei mir wartet die Ostseetriologie zum nochmals lesen.

    Ganz liebe Grüße aus dem Schwarzwald-sehr weit weg vom Meer.
    Aber ich war schon einmal an der Ost – und Nordsee.
    Maria

  5. Liebe Patricia!
    Bin sehr von Ihren Büchern angetan!
    Ich hab jetzt zufällig gesehen, dass Sie morgen Geburtstag haben, das kann ich unmöglich ignorieren!
    Alle guten Wünsche und danke für die vielen schönen Stunden!
    Herzliche Grüße aus Osttirol!
    Illona

  6. Liebe Patricia, am Abreisetag meines Amrum-Urlaubs habe ich mir dieses Buch gekauft und zuhause gelesen. Es ist eine tolle Geschichte und wunderbar erzählt, so dass sie für mich sehr lebendig wurde. Vielen Dank dafür und auch für die wunderbaren Rezepte.:-)) Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht …..
    Viele Grüße aus Nordhessen
    Karin

  7. Liebe Patricia
    obwohl ich aus der Schweiz und somit aus den “ Bergen“ komme, liebe ich die Nord – sowie die Ostseee. Per Zufall… habe ich Ihre Bücher entdeckt und sie packen mich alle ! Ich finde gute,spannende, berührende Geschichten, aber dazu auch gute Gedanken die irgendwie beflügeln, hilfreich sein können, einfach fein zum lesen und entspannen!

    Ganz herzlichen Dank dafür und weiterhin viel Kreativität und Ideen wünscht Susanne

  8. Auch wenn ich das Gefühl habe hier der einzige Mann zu sein…möchte ich sagen das Ihre Bücher einfach fantastisch sind. Auch ihr neues Werk ist wundervoll. Es entführt mich wieder einmal auf eine Reise an die ich vorher noch nicht gedacht habe.
    Für mich bedeuten ihre Bücher pure Entspannung und ich lasse mich gerne von ihnen auf tolle, spannende Reisen entführen.
    Freue mich bereits auf die Fortsetzung…
    Gruß
    Carsten

    1. Lieber Carsten, keine Sorge, ich habe auch schon von Männern solch nette Rückmeldungen bekommen. Warum auch nicht – das Meer und das Leben sind schließlich nicht den Frauen vorbehalten. Ich freue mich sehr darüber. Vielen Dank! Herzliche Grüße, Patricia

  9. Schöne Dinge finden einen immer genau zum richtigen Zeitpunkt. So ist es in Ihren Romanen und auch im wahren Leben. Ich hatte Zeit, war im Urlaub in Ahrenshoop und suchte nach geeigneter Lektüre. Rein in die „Bunte Stube“, etwas umgeschaut und mir „Das Meer in deinem Namen“ ausgesucht. Für mich der Beginn einer leidenschaftlichen neuen Lesephase. Seit ich mit meinem Mann im Sommer aufs Land gezogen und für den Weg zur/von der Arbeit den Bus nutze, brauche ich reichlich Lesefutter. Der Name Patricia Koelle steht aktuell ganz oben auf meiner Autorenliste. Ich liebe das Meer in allen Facetten, außergewöhnliche Figuren und Geschichten abseits des Mainstreams. Bitte nicht aufhören mit dem Schreiben, ich lasse mich von den bunten Bildern aus Buchstaben so gerne gefangen nehmen.

  10. Liebe Patricia,
    gerade habe ich „Das Meer in deinem Namen“ zu Ende gelesen. Normalerweise verschlinge ich Bücher. Diesmal aber habe ich es immer wieder einmal weggelegt um über die gelesenen Zeilen nachzudenken. Ihr Buch hat mir außerordentlich gut gefallen und ich bin begeistert von Ihrem poetischen Schreibstil. Ihre Vergleiche und Beschreibungen gefallen mir sehr und ich finde es beneidenswert kreativ. In Erinnerung ist mir unter Anderem geblieben: unsichtbar wie Zucker der sich im Tee auflöst. Besonders fand ich auch das Ende – das Zwiegespräch zwischen Autorin und Carly. Auch ich habe ein schon lange andauerndes „Heimweh“ nach der See – wie Ihre Carly. Nur ist es bei mir die Nordsee. Weshalb ich mich schon sehr auf Ihre Nordsee-Reihe freue. Doch nun mache ich mich erst einmal auf an die Ostsee und bin schon sehr gespannt. Ich danke Ihnen für Ihre schönen Bücher.
    Viele Grüße
    Renate Maurer

  11. Liebe Patricia, durch Zufall kam ich an dein Buch: Das Meer in deinem Namen und musste mich dann über die ganze Triologie hermachen. Wunderschöne, zauberhafte Bücher, die immer ein Meeresrauschen im Hintergrund bilden. Obwohl ich bis dahin nie an der Ostsee war, habe ich das Gefühl ich bin dort zuhause. Im Februar 2018 war ich dann 3 Wochen in Reha auf Usedom und habe mich in die Natur an der Ostsee verliebt, obwohl es bitterkalt war. Seit einer Kindheit zieht es unsere ganze Familie an die Nordsee, Hallig Hooge, Amrum, Föhr, Sylt. Die letzten Jahre im zauberhaften Sankt-Peter-Ording. Nie dachte ich, dass die Ostsee so wunderschön ist. Ahrenshoop und Fischland-Darß steht ganz hoch auf unserer Urlaubswunschliste.
    Nun zu Ihrer neuen Triologie: wieder finde ich Ihre Sprache wunderbar. Man fühlt, riecht und schmeckt das Meer regelrecht. Allerdings fand ich diesmal einige Figuren zu blass. Ich konnte sie mir einfach nicht vorstellen. Bei Henny, Myra, Nicholas, Carly etc. hatte ich ein Bild vor Augen. Du hast sie so genau beschrieben, dass ich sie auf der Straße wiedererkannt hätte. In dem neuen Buch musste ich immer wieder zurückblättern, ob ich irgendwie etwas überlesen hatte. Aber ich fand nichts und bis zum Schluss konnte ich mir weder Reha noch Filine, geschweige denn die Nebencharaktere vorstellen. Dafür aber die Landschaften sowohl am Meer als auch in den Bergen, das Glasbilderhaus stehen vor meinen Augen.

    1. Liebe Ariane, es freut mich dass dir die Ostsee-Trilogie so gefallen hat. Tut mir leid, dass du mit den neuen Figuren weniger anfangen konntest. Sicher ist es wie bei den richtigen Menschen: Manchen kommt man nahe, andere versteht man weniger. Die Nordsee ist halt rauer als die Ostsee und die Charaktere schwieriger 🙂 Vielleicht klappt es bei den nächsten Büchern wieder besser. Herzliche Grüße, Patricia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s